Menu

3 Punschrezepte für die kalte Jahreszeit

3 Punschrezepte für die kalte Jahreszeit

Er versüßt uns die kurzen, grauen Wintertage und spendet wohlige Wärme: Der Punsch. Egal ob mit oder ohne Alkohol, am besten schmeckt er natürlich selbstgemacht. Deshalb haben wir leckere Rezeptideen für jeden Geschmack zusammengestellt. Vom klassischen Orangenpunsch bis hin zum edlen Rosé Glühwein.

Die Ursprünge des Punschs gehen bis in die Antike zurück. Schon damals wurde heißer, mit Honig gesüßter Wein getrunken. Heute gibt es auf den heimischen Weihnachts- und Wintermärkten unzählige Punsch und Glühwein-Variationen: Vom klassischen Orangenpunsch bis hin zu ausgefallen und exotischen Geschmacksrichtungen. Wir haben 3 leckere Rezepte zum Selbermachen für dich gesammelt.

Rezept für klassischen Orangenpunsch

Der Orangenpunsch ist ein echter Klassiker unter den winterlichen Heißgetränken. Wie du eine besonders leckere Variante zubereitest erfährst du hier:

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Beutel Früchtetee (zum Beispiel Blutorange oder Hibiskus)
  • 0,5 Liter Wasser
  • 300 ml (frisch gepresster) Orangensaft
  • 1 Zimtstange
  • 3 Gewürznelken
  • 1 unbehandelte Orange in Scheiben geschnitten
  • 100 ml Rum
  • 2-3 EL Brauner Zucker oder Honig (je nach Geschmack)

Zubereitung
Den Tee gemeinsam mit den Gewürzen in einen mittelgroßen Topf geben, mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Die Gewürze und Teebeutel entfernen und den Orangensaft sowie nach Geschmack etwas Zucker oder Honig hinzugeben. Den Punsch noch einmal erwärmen, Hitze reduzieren und den Rum hinzufügen. Nun sollte der Punsch nicht mehr aufkochen, da sonst der Alkohol verdampft.
Mit Orangenscheiben garnieren und servieren.

Ein Topf mit Orangenpunsch

Rezept für alkoholfreien Apfel-Ingwer-Punsch mit Kurkuma

Dieser Punsch schmeckt nicht nur köstlich, er ist dank Ingwer und Kurkuma auch noch super gesund. Da lässt man sich gerne eine Tasse schmecken.

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 Bio-Orange
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Liter Apfelsaft (naturtrüb)
  • 1 Stange Zimt
  • 3 Sternanis
  • 3 Nelken
  • Optional: 2 TL Kurkuma

Zubereitung

Die Bio-Orange heiß abspülen, trocknen und dünn abschälen. Den Saft auspressen. Den frischen Ingwer schälen und in kleine Scheiben schneiden. Den Apfel- und Orangensaft, mit der Orangenschale, Ingwer, Nelken, Sternanis, Zimt und optional Kurkuma aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und 15 Minuten ziehen lassen. Den Punsch abseihen, ggf. noch einmal erwärmen und genießen.

Eine Tasse mit alkoholfreiem Punsch und Trockenfrüchten

Rezept für Rosé Glühwein

Du möchtest einmal etwas Neues ausprobieren? Wie wäre es mit einem edlen Rosé Glühwein? Wir haben das passende Rezept:

Zutaten für 6 Personen

  • 1 Bio-Orange
  • ½ Biozitrone
  • 100 g Zucker
  • 4 Nelken
  • 2 Zimtstangen
  • Eine Prise Muskatnuss gemahlen
  • 1 Flasche (750 ml) trockener Roséwein

Zubereitung

Die Orange und Zitrone heiß waschen, abtrocknen und dünn abschälen. Anschließend den Saft auspressen.
Den Zucker gemeinsam mit den Orangen- und Zitronen-Schalen, dem ausgepressten Saft, Nelken, Zimt und Muskatnuss in einen Topf geben. Etwa 100 ml Roséwein hinzufügen und langsam erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst und eine sirupartige Konsistenz gebildet hat. Danach den restlichen Wein hinzugeben und erwärmen (nicht mehr aufkochen lassen). In Gläser füllen und genießen.

Eine Frau hält einen Becher Glühwein am Christkindlmarkt

Mit diesen 5 Tipps gelingt der selbstgemachte Punsch noch besser

Bei der Zubereitung von selbstgemachtem Punsch und Glühwein gibt es einige Tipps und Tricks zu beachten. Gerade wenn man den Punsch warmhalten oder länger aufbewahren möchte:

  1. Wie bei allen alkoholischen Getränken gilt: Diese sollten nur erwärmt und nicht gekocht werden, denn sonst verdampft der Alkohol und der Geschmack verändert sich. Ideal ist übrigens eine Temperatur von rund 60 Grad.
  2. Den Punsch am besten langsam auf niedriger Stufe erwärmen, dann entfalten sich die Gewürze und Aromen am besten.
  3. Du möchtest deinen Glühwein oder Punsch warmhalten und deine Gäste den ganzen Abend lang versorgen? Dann entferne nach der Zubereitung besser die Gewürze. Denn sind diese zu lange im Getränk wird der Geschmack bitter.
  4. Egal ob Wein oder Rum, bei der Zubereitung von alkoholischem Punsch sollte nicht an der Qualität gespart werden. Auch wenn das Getränk noch mit Gewürzen und Zucker oder Honig aufgepeppt wird, so schmeckt das Gesamtergebnis am besten, wenn hochwertige Zutaten verwendet werden.
  5. Wenn du deinen fertigen Punsch im Kühlschrank aufbewahrst, ist er in etwa 2-3 Tage lang haltbar und kann danach wieder erwärmt und genossen werden.