Menu

Waschmaschine reinigen

?

So putzen Sie Ihre Waschmaschine

gummidichtung der waschmaschine reinigen

Was tun, wenn die Waschmaschine unangenehm riecht? Welche Geräteteile, wie Türdichtung, Spenderschublade und Filter, kann man wie säubern? Wie oft muss ich die Fremdkörperfalle reinigen? Tipps, wie es gemacht wird finden Sie in dieser Kategorie.

Wie halte ich meine Waschmaschine sauber?

Sparsame Geräte müssen auch entsprechend gereinigt werden. Hier sind unsere 10 Tipps:

  1. Putzen Sie den Faltenbalg
  2. Wischen Sie den Kunststoff ab (er könnte sonst zum Rosten anfangen und müsste dann ausgetauscht werden)
  3. Reinigen Sie die Waschmittellade
  4. Putzen Sie das Bullauge
  5. Lassen Sie das Bullauge nach dem Waschen offen
  6. Beseitigen Sie Rückstände mit einem 95 Grad Gang ohne Wäsche (dann kommt es zu keinen unangenehmen Gerüchen; Rückstände gehen nur mit hoher Temperatur weg)
  7. Benutzen Sie einmal im Jahr einen Waschmaschinenreiniger
  8. Säubern Sie das Flusensieb (bei 1-2 Waschmaschinen-Gängen pro Woche, alle 2-3 Monate)
  9. Befreien Sie Ihre Waschmaschine von Staub und wischen Sie sie außen mit einem feuchten Lappen ab
  10. Testen Sie die Wasserhärte Ihrer Waschmaschine, so waschen Sie energieeffizient und sauber

Mit welchem Putzmittel reinige ich die Waschmaschine?

Reinigen Sie das Gerät nur mit Wasser und Seife. Reinigungsmittel wirken sich auf die Weichmacher im Kunststoff aus, und machen ihn brüchig und kratzempfindlich. Wenn Komponenten durch eine falsche Reinigung kaputt sind, können sie möglicherweise durch die Ersatzteil-Abteilung des jeweiligen Herstellers ersetzt werden.

Was mache ich, wenn das Gerät unangenehm riecht?

Wenn die Waschmaschine unangenehm riecht, dann liegt das meistens an Rückständen oder daran, dass Sie über einen längeren Zeitraum nur mit niedrigen Temperaturen gewaschen haben. Dann können sich nämlich im Innenraum organische Beläge bilden, die unangenehme Gerüche erzeugen. Lassen Sie einen Spülgang mit hoher Temperatur, z. B. 95 Grad, ohne Wäsche, mit Reiniger durchlaufen. Beachten Sie außerdem unsere Hygiene-Tipps:

So haben Gerüche, Keime oder Schimmel in der Waschmaschine keine Chance:

  1. Nehmen Sie die fertig gewaschene Wäsche möglichst rasch aus der Maschine.
  2. Den Faltenbalg abwischen. Ablagerungen im Faltenbalg können den Frischeduft der frisch gewaschenen Wäsche beeinträchtigen.
  3. Öffnen Sie die Dosierschublade und die Tür, damit Luft hinein gelangt. Geruchsverursachende Bakterien und Schimmel können so nicht enstehen.
  4. Befreien Sie regelmäßig die Dosierkammer von Waschmittelrückständen. Einige Modelle bieten eine automatische Selbstreinigung der Dosierkammer, wobei das Waschmittel durch starke Wasserstöße rückstandslos aus der Kammer gespült wird und nicht in den Ecken kleben bleibt.
  5. Einmal im Monat sollten Sie ein Hygieneprogramm ohne Beladung durchlaufen lassen, um Keime bzw. Biofilm-Ablagerungen zu beseitigen.
  6. Dosieren Sie das Flüssigwaschmittel richtig und vermeiden Sie die regelmäßige Verwendung von kalten Programmen. Eine übermäßige Verwendung von flüssigem Waschmittel mit kalten Programmen kann zu einem unangenehmen Geruch führen.
  7. Dosieren Sie Waschmittel und Weichspüler gemäß den Herstellerangaben. Eine Überdosierung von Waschmittel und/oder Weichspüler kann der Grund des unangenehmen Geruchs sein.
  8. Lassen Sie die Tür nach jedem Zyklus immer leicht geöffnet.
Tipp

Moderne Waschmaschinen bieten eigene Hygieneprogramme (60°C oder 95°C-Programm) für ein sauberes Innenleben. Verschmutzungen werden so gelöst und aus der Maschine geschwemmt. Es gibt auch Geräte mit einem speziellen Programm für die Gerätepflege. Es spült Flusen aus der Trommel und reinigt sie so aus.  Diese Programme können von 40°C bis 95°C eingestellt werden.

Wie reinige ich die Türdichtung?

Gummidichtungen an Waschvollautomaten sind anfällig für dunkle oder schwarze Schimmelflecken. Sie können diesen Schimmel mit Waschsodakristallen, dicker Bleiche oder Geschirrspülerreiniger entfernen, dadurch löst sich hartnäckiger Schimmel und Seifenschaum. Tragen Sie während der eigentlichen Reinigung unbedingt ein paar Gummihandschuhe und einen Augenschutz.

Führen Sie mehrere Waschgänge bei 95 °C aus, ohne Wäsche, aber mit einer Tasse Natriumkarbonat (Natriumkarbonat reizt Haut und Schleimhäute. Verwenden Sie es mit äußerster Vorsicht!) in der Trommel, um die Dichtung zu reinigen. Sie können auch spezielle Reiniger für Waschmaschinen von Herstellern verwenden.

Tipp

Reinigen Sie die Türdichtung regelmäßig, um Schmutzablagerungen zu verhindern, und lassen Sie die Tür nach Programmende etwas geöffnet.

Wie reinige ich den Filter?

So reinigen Sie den Filter Ihrer Waschmaschine richtig:

  1. Schalten Sie das Gerät aus.
  2. Öffnen Sie die Tür des Filterfachs, und setzen Sie einen Auffangbehälter darunter.
  3. Lassen Sie das Wasser aus dem Gerät ab, indem Sie die Ablaufschläuche neben dem Filter öffnen.
  4. Entfernen Sie den Filter, indem Sie ihn (manchmal auch fest) gegen den Uhrzeigersinn drehen.
  5. Reinigen Sie den Filter und das Pumpengehäuse unter fließendem Wasser, und setzen Sie den Filter wieder ein.
  6. Schließen Sie den Ablaufschlauch, und bringen Sie ihn wieder in die ursprüngliche Position.
  7. Schließen Sie die Tür des Filterfachs.

Das Gerät ist nun wieder betriebsbereit. Prüfen Sie das Gerät beim nächsten Waschzyklus auf Wasseraustritt.

Tipp

Der Laugenfilter muss nicht regelmäßig gereinigt werden.

Wie reinige ich die Spenderschublade?

Reinigen Sie alle ausgelaufenen Flüssigkeiten oder Rückstände in jedem Fach unter warmem fließendem Wasser. Nehmen Sie die Schublade heraus, und verwenden Sie eine geeignete Bürste, um alle Rückstände und getrocknete Seife/Flüssigkeit aus den einzelnen Bereichen zu entfernen (eine alte Zahnbürste kann helfen). Beim Einsatz von Weichspüler sollte auch der Saugheber im Weichspülerfach unter fließendem Wasser gereinigt werden.

Wie reinige ich die Waschmaschine außen?

Waschmaschinen sind oft aus gebrannter Emaille. Die beste Lösung ist ein Reinigungstuch mit einem milden Reinigungsmittel. Wischen Sie vorsichtig die äußere Oberfläche ab. Sie werden eventuell feststellen, dass Flusen und Tropfen von Flüssigwaschmittel dicke klebrige Stellen auf der Waschmaschine gebildet haben. Ein wenig warmes Wasser und ein Lappen sind in der Regel für eine Reinigung ausreichend. Reinigen Sie Ecken und Kanten mit einem Wattestäbchen. Verwenden Sie keine lösemittelhaltigen Substanzen, Scheuermittel, Glas- oder Allzweckreiniger verwenden. Diese können Kunststoffoberflächen und andere Bauteile beschädigen.

Wie oft muss ich die Fremdkörperfalle reinigen?

Wenn Sie Ihre Waschmaschine ein- bis zweimal pro Woche benutzen, empfehlen Experten, die Fremdkörperfalle alle zwei bis drei Monate zu säubern.

Wie entkalke ich meine Waschmaschine?

Es sein kann, dass die Waschmaschine auf der Rückseite, wo es nicht sofort sichtbar ist, mit Kalk behaftet ist. Wenn das Heizelement des Gerätes mit Kalkablagerungen überzogen ist, kann dies vielfältige Auswirkungen auf das Gerät haben. Mit einem Entkalker lösen Sie das Problem.

Tipp

Schalten Sie das Gerät vor Wartungsarbeiten immer ab, und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Klemmen Sie keine elektrischen oder funktionellen Bauteile ab, ohne sich zuvor an den Hersteller zu wenden, da dies zum Verfall der Garantie führen kann.

Muss ich das Wasser im Türdichtring entfernen?

Der Türdichtring ist so konstruiert, dass sich Kleinteile, z.B. Büroklammern oder Knöpfe, während des Spülgangs dort sammeln können. Dass dabei auch geringe Wassermengen verbleiben, ist normal und unbedenklich. Sie brauchen dieses Restwasser nicht zu entfernen.

Wie kann ich Schimmel am besten entfernen?

Reinigen Sie den befallenen Bereich gründlich mit einem weichen Tuch, warmem Wasser und einem Haushalts-Allzweckreiniger. Um sicher zu sein, dass sich keine Sporen in der Waschmaschine ausbreiten, sollten Sie zusätzlich den Laugenfilter reinigen. Öffnen Sie hierzu die Notentriegelung, drehen Sie den Laugenfilter heraus und reinigen Sie diesen Bereich mit einer weichen Bürste und einem Allzweckreiniger. Experten empfehlen, bei diesen Arbeiten Haushaltshandschuhe zu tragen. Führen Sie anschließend ein Programm mit mindestens 75°C durch.

Tipp

Schimmelbefall lässt sich leicht vermeiden. Führen Sie zur Vorbeugung wenigstens einmal pro Monat ein Programm mit mindestens 75°C durch und benutzen Sie dabei ein pulverförmiges Vollwaschmittel. Einige Waschmaschinen verfügen über eine Hygiene-Info: Bei dieser Funktion erhalten Sie im Display einen Hinweis, dass die Durchführung eines Programmes mit einer hohen Temperatur sinnvoll ist, da viele Programme mit einer niedrigen Temperatur durchgeführt wurden.