Menu
Waschen & Trocknen

Gibt es Waschmaschine und Trockner in einem?

1

Praktisch: Zwei Geräte in einem

Was ist ein Waschtrockner? Wie der Name schon sagt, sind diese Geräte Waschmaschine und Trockner in einem. Sie können damit sowohl Wäsche waschen als auch trocknen.

Wann sind Waschtrockner ideal?

  • In kleinen Wohnungen: Sie sparen Platz, da Sie nur ein Gerät für beide Funktionen haben.
  • Bei wenig Wäsche: Wenn Sie den Trockner nur selten benutzen, etwa nur für Bettwäsche oder Handtücher, ersparen Sie sich die Anschaffung eines eigenen Trockners.
  • Berufstätigkeit: Wenn Sie tagsüber unterwegs sind, erledigt sich Ihre Wäsche von selbst – Sie geben die Schmutzwäsche in der Früh in den Waschtrockner und können die saubere, trockene Wäsche am Abend herausnehmen.
2

Welche Gerätegrößen gibt es?

Waschtrockner gibt es nur als Frontlader und zum Großteil als (auch unterschiebbare) Standgeräte. Waschtrockner sind auch als Einbaugeräte erhältlich. Waschtrockner-Standgeräte sind knapp 60 cm breit, 85 cm hoch und 57,5 bis 63 cm tief.

TIPP

Es gibt Waschtrockner mit allen 3 Trocknungstechnologien: Abluft, Kondensation und Wärmepumpe. Die Top-Geräte trocknen mit Wärmepumpe bzw. Kondensation.

3

Stromverbrauch von Waschtrocknern

Kombinierte Wasch-Trockenautomaten verbrauchen im Verhältnis zu Einzelgeräten (Waschmaschine und Trockner) zumeist mehr Wasser bzw. mehr Strom. Die meisten Geräte am Markt sind Kondensationstrockner, die zusätzlich zum Kühlen der Trocknungsluft Wasser benötigen. Manche Hersteller kühlen den Kondensatorblock ressourcensparend mit Luft, von einzelnen Herstellern gibt es bereits Waschtrockner mit energiesparender Wärmepumpentechnologie.

Der Stromverbrauch von Waschtrocknern wird auf dem EU-Energielabel in Kilowattstunden (kWh) angegeben. Der Wert gibt den Stromverbrauch für einen vollen Betriebszyklus (Waschen, Schleudern und Trocknen der vollen Füllmenge des Waschgangs) an. Grundlage ist das 60°C-Programm für normal verschmutzte Buntwäsche sowie das Trockenprogramm „Baumwolle, schranktrocken“. Die Energieeffizienzklassen für Waschtrockner reichen von A (am effizientesten) bis G (sehr ineffizient).

EnergieklasseProgrammStromverbrauch in kWh
AEnergieklasse60°C + TrocknenProgramm2,04Stromverbrauch in kWh

Tabelle: Durchschnittlicher Energieverbrauch von Waschtrocknern in der Energieeffizienzklasse A im Standardprogramm, abhängig von Modell und Hersteller.

Gut zu wissen:

  •  Bei voller Beladung (ca. 9 kg) erreicht die Trocknerleistung nicht das Optimum, das heißt, dass man theoretisch die Waschladung in zwei Trockenvorgänge aufteilen muss. Das ist in der Praxis allerdings selten der Fall, da fast nie die volle Beladung erreicht wird.
  • Waschtrockner verzeichnen großteils einen höheren Wasserverbrauch, weil sie zumeist mit Wasser kühlen. Das vermindert die Energieeffizienz. Waschtrockner von einzelnen Herstellern kühlen mit Luft, was zu keinem Mehrverbrauch an Wasser führt. Für Waschtrockner gibt es ein eigenes EU Energieeffizienzlabel, das nicht den Jahresverbrauch, sondern nur den Verbrauch für 1 Wasch- und Trockendurchlauf angibt.
topprodukte Logo

Eine Übersicht über die sparsamsten Waschtrockner finden Sie auf www.topprodukte.at