Menu

Wäschetrockner reloaded

Wäschetrockner reloaded

Immer neue Innovationen machen den Wäschetrockner, ehemals als Luxusgerät und die Kleidung schädigendes Haushaltsgerät bekannt, zum energieeffizienten und schonenden Helfer. Neue Funktionen, aber auch Weiterentwicklungen altbekannter Programme ermöglichen das Trocknen von immer mehr verschiedenen Textilien von Wollpullover bis Sportschuh.

Neue Technologien und alte Wahrheiten rund um dem Trockner

Neue Trocknermodelle sind um einiges energieeffizienter, als vermutet: Vor allem Wärmepumpentrockner widerlegen das alte Vorurteil, Trockner seien Luxusgeräte: Ein Kondensations-Wärmepumpentrockner etwa verbrauchte im Jahr 2001 noch 3,57 kWh, neuere Modelle erledigen einen Trocknungsvorgang mit schlanken 1,93 kWh. Momentan wird zudem an einer Ultraschall-Technologie für Wäschetrockner geforscht, die insgesamt ein noch effizienteres Ergebnis verspricht. Auch der Mythos, dass maschinelles Trocknen der Kleidung schade, kann ein für alle Mal aus dem Weg geräumt werden: Die zahlreichen Programmoptionen der verschiedenen Herstellen machen (fast) alles möglich.

 

Welche Zusatzprogramme gibt es – und was können sie?

Verbesserte Anti-Knitter-Programme erleichtern vor allem denjenigen das Leben, die ihre Zeit nicht gern am Bügelbrett verbringen. Durch gesenkte Temperaturen und sanfte Reversierrhythmen wird Knitterbildung hier weitgehend vermieden. Die Funktion ist oft sogar in Kombination mit Kurz-Programmen verfügbar. Muss das Hemd für den nächsten Termin also besonders schnell tragfertig sein, steht ein neues Trocknermodell mit der Kombination beider Funktionen helfend zur Seite.
Die Express-Programme eignen sich jedoch oft nicht für hitzeempfindliche Textilien: Um möglichst schnell zum optimalen Trocknungsergebnis zu gelangen, ist eine hohe Heizleistung erforderlich. Im Gegenzug ist die Wäsche in angenehmen 30, 40 oder 50 Minuten schrankfertig.

Schonprogramme, mittlerweile oft sogar als „Superschonend“ vorhanden, sind auch für besonders temperaturempfindliche Textilien geeignet. Aufgrund der reduzierten Heizleistung dauert der Trocknungsvorgang hier allerdings etwas länger. Dafür kann so zum Beispiel auch Outdoorkleidung bequem und schnell getrocknet werden, deren geklebte Nähte sonst oftmals Schaden nehmen würden.

Auflockerungsprogramme eignen sich besonders für Stücke, die länger im Schrank gelegen oder ungewünschte Gerüche angenommen haben. Meist ohne den Einsatz von Heißluft fühlt sich die Wäsche schon nach kurzer Zeit an wie frisch gewaschen. Ähnlich arbeiten auch die Wollpflegeprogramme, die von einigen Herstellern angeboten werden. Sie dienen zum Auflockern der Wollfasern, wodurch sich die Trageigenschaften des Stücks verbessern.

Einen weiteren Vorzug bringt die jüngste Trocknergeneration auch dadurch mit, dass sogar Kleidungsstücke aus Wolle schonend ihrem Weg in und aus der Trommel finden. Programme mit besonders hoher Drehzahl machen das schnelle Trocknen waschbarer Wollkleidung möglich: Da die Stücke sich durch besonders schnelle Rotation am Trommelrand anlegen, werden sie lediglich über den Luftdurchsatz getrocknet. Auch das Trocknen mit Wolle- oder auch Trocknerkorb bietet mehr als einen Vortteil. Der in der Trommel montierte, nicht mit rotierende Korb trocknet nicht nur besonders empfindliche Stücke aus Wolle schonend, sondern zum Beispiel auch textile Sportschuhe und zwar ganz ohne Durchwirbeln.