Menu
2

Induktionskochfeld

Induktionskochfeld

Bei Induktionskochfeldern werden sowohl der Boden des Kochgefäßes als auch die Seitenwände erhitzt. Durch die Hitzeentstehung direkt im Topf verteilt sich die Wärme besser und der Inhalt wird schneller erwärmt. Durch eine kurze Reaktionszeit lässt sich der Kochvorgang genau dosieren.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Kochfläche neben dem Topf kühl bleibt, da sie sich nicht selbst erwärmt und die Wärme nicht leitet. Die Fläche darunter wird nur sekundär durch den Kontakt mit dem Topf erwärmt (thermische Rückleitung und -strahlung des Topfes): Praktisch ist vor allem, dass nichts anbrennen kann, was eine einfachere Reinigung zulässt.

Viele Induktionskochfelder bieten Automatikprogramme. Ob Schokolade schmelzen, Pommes zubereiten oder Fisch grillen: Einfach die gewünschte Einstellung für das gewünschte Essen wählen. Sogar verschiedene Grillstufen wie rare, medium oder well done sind möglich. Nichts kann mehr zerkochen oder verbrennen.

Induktionskochfelder – so auch herkömmliche Glaskeramikfelder – sind im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden sicherer, schneller und um 25 Prozent sparsamer.

Sicherheit
Bei der Induktion baut sich zwischen der Spule und dem ferromagnetischen Topfboden ein elektromagnetisches Feld auf. Da während des Prozesses keine Flammen erzeugt werden, erhitzt sich nur der Topfboden auf der kalten Kochfläche. Die Induktionstechnologie minimiert daher das Risiko einer möglichen Verbrennung. Das Induktionskochfeld kann sich außerdem während des Kochens erwärmen, da der Kochtopf Restwärme überträgt. In diesem Fall informiert Sie die Restwärmeanzeige auf dem Display, solange die Kochzonen nicht ausreichend abgekühlt sind. Auch praktisch: Das Kochfeld schaltet sich automatisch ab, wenn der Kochtopf weggenommen und die Induzierung unterbrochen wird. Das automatische Stop-System wird auch dann aktiviert, wenn über eine längere Zeit der Kochtopf stehen gelassen wird. Sobald der Kochtopf überläuft und sich über das Kochfeld ausbreitet, aktiviert sich automatisch das Anti-Überlaufsystem und informiert Sie auf dem Display. Darüber hinaus verhindert die Kindersicherung, dass ein unerwünschtes Verstellen möglich ist.

Schnell und energieeffizient
Die intelligente Topferkennung ermöglicht eine genaue Erfassung der Topffläche und aktiviert nur die erforderliche Induktionsfläche. Gerichte werden energieeffizienter und doppelt so schnell gekocht wie auf konventionellen Gaskochplatten.

Einfache Reinigung
Solange die Kochzonen nicht von Induktionsfeldern erhitzt werden, können verbrannte Fett- und Lebensmittelreste einfach mit einem Wisch gesäubert werden.

Präzise Einstellung
Induktionsfelder reagieren sehr schnell auf Leistungsänderungen und ermöglichen eine präzise Steuerung während des Kochens. Die Soft-Touch Bedienkontrolle ermöglicht einen einfachen Zugang und erleichtert das schnelle Kochen und die langsame Erwärmung.

<
Fakt 2 von 6
>

Übrigens

Hersteller